Die „Borg“ exklusiv bei uns in Stuttgart

Studio 26, Musikanlagen und Multiroomkonzepte

Finnk Team “Borg” – Exklusiv bei uns in Stuttgart

Borg – Atemberaubender Klang, Made in Germany by Fink Team Stärke ist … andere schwach werden zu lassen. Auf der HIGH END 2018 war die “Borg” von Fink Feam für viele Besucher die Entdeckung und BEST SOUND OF SHOW. 

  • Lebhafter, natürlicher und sehr plastischer Klang
  • Hohe Pegelfestigkeit und lineare Impedanz
  • Hohe Effizienz, auch für Röhrenverstärker geeignet
  • verschiedenste Gehäusevarianten preisgleich
Fink Team Borg

“Ich habe persönlich im Bereich klassische „Boxen“ noch nichts Besseres kennengelernt, obwohl ich schon viele Lautsprecher gehört habe, die mit deutlich mehr Materialschlachten geklotzt haben”

H. Biermann low beats

Form follows function

Dem Designer Kieron Dunk ist ein außergewöhnliches aber überraschend gefälliges Design gelungen.

Der Name des neuesten Schallwandlers Borg entstammt dem Science-Fiction-Epos »Star Trek«. Eine der am meisten gefürchteten Spezies dieser Serie sind die Borg, und deren bekannte Drohung ist unzweideutig:

»Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Widerstand ist zwecklos!«

Fink Team Borg
Studio 26, Musikanlagen und Multiroomkonzepte

Ken Ishiwata

Gegründet und tätig als Entwicklungsschmiede gab der weltberühmte Entwickler Ken Ishiwata, Markenbotschafter von Marantz Europe, den Anlaß einer unerwarteten Wende beim FinkTeam.

“Als er einen frühen Prototyp unseres internen Referenzlautsprechers hörte, überredete er uns, eine endgültige Version fertigzustellen, um seine neusten Elektronik-Entwicklungen damit demonstrieren zu können. Dieser Lautsprecher, die WM-3, wurde vom Industriedesigner Kieron Dunk von IDA in England gestaltet und im Rahmen der High End Messe 2016 in München vorgestellt. Er kam so gut an, dass wir unsere Pläne und Ziele überdenken mussten”

Lautsprecher-Anschlussterminal

Mit der Regelung auf der Rückseite läßt sich jeder Lautsprecher einzeln den individuellen Bedürfnissen und Raumakustik anpassen. Ein echtes Novum und erfreulich praxisnah ist der dreistufige Damping-Regler oben links auf dem Anschlussfeld. Karl-Heinz Fink selbst hat er hier eine Schaltung ersonnen, mit der auch wattschwache Modelle mit wenig Gegenkopplung wie bspw. Röhrenverstärker eine möglichst perfekte Basskontrolle hinbekommen.