Neuordnung der Sendefrequenzen im Kabelnetz der Kabel BW

Nach den Programmumstellungen der letzten Jahre wird nun erneut am 18.06.2013 das digitale Kabelnetz der Kabel BW umgestellt.

» siehe Mitteilung der Kabel BW

Da sehr viele Sender betroffen sind, ist ein neuer Sendersuchlauf/ eine Aktualisierung notwendig. Sie können viele Sender nicht mehr wie gewohnt auf den alten Kanalplätzen empfangen.

Dies ist kein Gerätedefekt!

Durch einen eine erneute Erstinbetriebnahme/ Sender Aktualisierung kann dieses Problem gelöst werden. Das Vorgehen hierfür entnehmen Sie bitte ihrer Betriebsanleitung oder einem der folgenden, vom Typ des Chassis abhängigen Links.

Um den Typ des Chassis zu erfahren, drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste „Assist/Media“ und bewegen Sie den Cursor nach unten auf „Stichwortverzeichnis“ und drücken Sie „OK“ und bewegen Sie nun den Cursor nach unten auf „Austattung des TV“ und drücken Sie „OK„. Links oben steht nun der Typ des Chassis:
(bei älteren Geräten gehen Sie wie folg vor: drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste „info“ und bewegen Sie den Cursor nach unten auf „Austattung des TV“ und drücken Sie „OK„. Links oben steht nun der Typ des Chassis)

HINWEIS: Chassis SL12x entspricht SL15x!

» Erstinbetriebnahme Geräte mit Chassis vom Typ L2650

» Erstinbetriebnahme Geräte mit Chassis vom Typ L27xx

» Aktualisierung Geräte mit Chassis vom Typ SL15x

Bemerkungen:

Die Tatsache, dass ältere TV-Geräte diese Sender noch wie gewohnt empfangen, liegt ausschließlich daran, dass diese über analoge Empfangstechnik verfügen. Diese Empfangstechnik ist nicht von der Umstellung betroffen. Die Ausstrahlung in analoger Technik wird allerdings voraussichtlich in den kommenden Jahren eingestellt.

Wir machen Sie auch darauf aufmerksam, dass die Anforderungen an die digitale Signalqualität andere sind als die für die analoge Empfangstechnik. Werden die Grenzwerte, die die DIN EN 60728-1 an Ihrer Antennenanschlussdose vorschreibt unterschritten, ist mit Bild und/ oder Tonstörungen zu rechnen. Da es um sich um eine digitale Signalverarbeitung handelt, äußern sich diese Störungen durch eine so genante Pixelbildung mit teilweise verzerrtem Ton oder Bild- und Tonaussetzern bzw. das Bild und der Ton bleiben gleich ganz weg. In solchen Fällen handelt es sich nicht um einen Defekt am Fernsehgerät oder am digitalen Empfangsgerät. Vergewissern Sie sich, dass die Werte, die die DIN 60728-1 an Ihrer Antennenanschlussdose vorschreibt, permanent eingehalten werden, um einen störungsfreien Empfang möglich zu machen.

Wir weisen auch daraufhin, dass es sich bei Unterbrechungen im Programm oder Programmstörungen nicht automatisch um einen Defekt an Ihrem TV oder Empfangsgerät handelt.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Studio 26-Team