Individual TV von Loewe

IFA Artikel in der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten am 01.09.2012

» herunterladen

Oliver Seidl (links), Vorstandsvorsitzender der Loewe AG, informiert Olaf Löb (Mitte), Inhaber von LÖB High Fidelity in Karlsruhe und Geschäftsführer des Studio 26 in Stuttgart und Heiko Dräger, Gründer des Studio 26, persönlich über die IFA-Neuigkeiten.
Foto: FOTAC / W. G. Kirst

Der Loewe TV tritt auf der IFA individuell ausgestattet und in personalisierter Optik auf. Kunden nehmen nun am Entstehungsprozess ihres Loewe-Fernsehers aktiv teil.

Mit höchst individueller Ausstattung und personalisierter Optik avanciert der Loewe TV zum angesagten Lifestyleprodukt, so die Essenz der Pressekonferenz der deutschen Prestigemarke auf der wichtigsten Elektronikmesse weltweit, der IFA in Berlin. Für Karlsruhe und Stuttgart informieren sich Olaf Löb, Inhaber von LÖB High Fidelity am Karlsruher Zirkel 30, und Heiko Dräger, Gründer des Studio 26 in der Sophienstraße 26 in Stuttgart, derzeit gemeinsam über die Neuigkeiten bei HiFi und TV.

„Anspruchsvolle Kunden schätzen die Individualität und die Teilhabe am Entstehungsprozess. Sie können Farbe, Materialien, Intarsien und Aufstellmöglichkeiten wählen bis hin zur ganz persönlichen Bedienung, mittels derer die multimediale Vielfalt nach Vorlieben geordnet wird“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Oliver Seidl. Mit der übersichtlichen Fernbedienung lassen sich Inhalte aus dem TV-Programm, aus dem Internet oder den eigenen Musikdateien auf der Loewe Home Seite ablegen und mit einem Klick starten. Mit der Individualisierung, die etwa in einem „Gottschalk TV“ mit Karo-Intarsien oder einem „Strenesse TV“ in Kooperation mit Gabriele Strehle gipfelt, rückt neben dem technologischen Vorsprung die hochwertige Manufaktur-Arbeit des deutschen Herstellers in den Mittelpunkt. „Wir haben es ganz speziell Loewe zu verdanken, dass der TV heute als Design-Element im edelsten Ambiente verankert ist und nicht mehr verschämt versteckt werden muss“, schwärmen Heiko Dräger und Olaf Löb gleichzeitig.

Löb selbst hat zur IFA auch eine Neuigkeit zu verkünden, denn seit dieser Woche nimmt er nun zusätzlich zum Karlsruher Betrieb noch die Geschäftsführung des Studio 26 wahr. Beide Geschäfte sind auf TV-und HiFi-Lösungen bis hin zu komplexen Multimedia-Projekten spezialisiert, die einfach begeistern. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und das tolle Team in Stuttgart, das wegen des guten Zuspruchs in allen Bereichen personell verstärkt werden soll“, so Löb, der noch auf „die attraktiven Angebote bei uns im Anschluss an die IFA“ hinweist.

kro